Achtung neue Kontoverbindung!!!

Achtung neue Kontoverbindung!!!

Wir haben eine neue Kontoverbindung! Ballspielvereinigung Blumberg e.V. Kontonummer: 940039931 IBAN: DE 51 1705 2000 0940 0399 31 BIC: WELADED1GZE Wer also noch Beitrag bezahlen […]

BSV Blumberg vs. Lok Eberswalde 5:0 (1:0)

BSV Blumberg vs. Lok Eberswalde 5:0 (1:0)

(HG) Blumberg beendet die Heimsaison mit einem am Ende nicht unverdienten 5:0 gegen Lok und bleibt über die gesamte Saison hinweg als einziges Team der […]

Blumberg feierte…

Blumberg feierte…

Wenn die Freiwillige Feuerwehr Blumberg loslegt, dann brennt´s. Und es hat gebrannt am 28.05., von früh bis spät, im Lenne` Park Blumberg mit heißen Wettkämpfen […]

Verstärkung bei den Volleyballern gesucht….

Verstärkung bei den Volleyballern gesucht….

Ja wir suchen Verstärkung! Bist DU ein ambitionierter Volleyballer und hast Lust auf eine neue Herausforderung? Dann haben wir hier etwas für DICH… Eine ebenso ambitionierte Volleyballtruppe […]

Unsere Altherren gegen Hertha BSC…

Unsere Altherren gegen Hertha BSC…

Wintercup? Fußball? Halle? Dies fragten sich die Altherren des BSV Blumberg, als sie die Einladung zum 5. Wintercup der TSG Einheit Bernau erhielten. Also wurde […]

Achtung neue Kontoverbindung!!!

Wir haben eine neue Kontoverbindung!

Ballspielvereinigung Blumberg e.V.

Kontonummer: 940039931

IBAN: DE 51 1705 2000 0940 0399 31

BIC: WELADED1GZE

Wer also noch Beitrag bezahlen muss…

Blumberg feierte…

IMG_7934

Wenn die Freiwillige Feuerwehr Blumberg loslegt, dann brennt´s. Und es hat gebrannt am 28.05., von früh bis spät, im Lenne` Park Blumberg mit heißen Wettkämpfen um jede Menge Pokale und einem bombastischen Höhenfeuerwerk zum krönenden Abschluss.

Als Organisator der Nacht der Feuerwehren hat die Freiwillige Feuerwehr Blumberg und der Förderverein „St. Florian“ gleich drei Veranstaltungen vereint und damit wieder allen einen unvergesslichen Tag beschert.

Der Vormittag war wieder den Fussballern gegönnt. Der BSV Blumberg lud zum 10. Ernst Wagner Cup ein. Ein Gedenken an unseren Sportkameraden Ernst Wagner, der den Grundstein der Jugendarbeit in Blumberg legte und mit ganzem Herzen widmete. Lange Jahre stand er der Ballspielvereinigung vor und ebenso lange Jahre war er dem Verein mit Leib und Seele verschrieben. 2006 verloren wir einen engagierten Sportsfreund und widmen ihm und seiner Familie diesen Cup.

Eigentlich sollte dieses Turnier immer ein Knirpsenturnier sein, im Laufe der Jahre war aber die Idee gewachsen, die Teams groß werden zu sehen und um den Wanderpokal spielen zu lassen. Jetzt sind sie groß die D- Junioren und brauchen einen Nachfolger.

Kurzerhand wurden die F-Junioren gefragt, ob sie die Nachfolge antreten möchten. Eine Antwort ließ nicht lange warten, na klar wollen sie das. Die Trainer Steve Göritz und Marc Bergemann machten sich auch gleich an die Organisation. Der Einladung folgten dann auch die Mannschaften SV Karow 96, Einheit Zepernick sowie Grün Weiß Ahrensfelde. Wir traten mit beiden F-Juniorenmannschaften an. Alle Mannschaften fanden sich um 09:45 Uhr am Stufensaal ein und schnell kam die Frage auf: „Warum treffen wir uns so zeitig, dass Turnier startet doch erst um 11:00 Uhr?“

Was die Mannschaften nicht wussten, dass die Freiwillige Feuerwehr Blumberg traditionell jede Mannschaft einzeln mit einem Fahrzeug der Feuerwehr an den Spielfeldrand fährt. Als die Kinder dies erfuhren war die Freude riesig und man sah in viele strahlende Augen. Nach dem die Kinder zum Platz gefahren wurden wartete auch schon die nächste Überraschung auf sie, denn nachdem sie durch einen Schlauch der Feuerwehr krabbeln mussten, wartete am anderen Ende auch schon Ritter Keule, dass Maskottchen des 1. FC Union Berlin, auf sie und klatschte mit jedem Kind ab. Dafür schon mal ein Dank an Daniel, der uns Ritter Keule organisiert hat.

Zur Eröffnung sprach Vanessa Wagner als Enkelin ihren Dank im Namen der Angehörigen an die vielen Beteiligten aus, die das Andenken an Ernst weiterführen. Silvio Wagner ließ sich es nicht nehmen mit Ritter Keule den Anstoß zum ersten Spiel durchzuführen. Nun hieß es kämpfen und das nahmen alle Mannschaften wörtlich. Es waren wunderschöne Spiele bei herrlichem Wetter und wunderschöner Kulisse. Die mitgereisten Eltern, Freunde und Verwandten beklatschten und bejubelten jedes Tor. Rund um eine super Stimmung mit den mitgebrachten Fanclubs der Mannschaften. Dies wurde durch Marc & Mucki die Musikfreunde M&M unterstützt, welche den ganzen Tag für die richtige musikalische Untermalung sorgten und auch den ein oder anderen Spaß mit den Eltern und Kindern machten. Nach 10 spannenden Spielen stand der Sieger des Jubiläumsturniers fest.

Ungeschlagen mit unglaublichen 26: 2 Toren konnte der BSV Blumberg den Pokal hochreißen und muss im nächsten Jahr den Titel verteidigen.

Mit einem knappen Sieg über GW Ahrensfelde sichert sich der SV Karow 96 den Silberplatz auf dem Treppchen. Mit dem besseren Torverhältnis bleibt Grün Weiss auf dem 3. Platz vor der Einheit Zepernick. Den 1. Platz von hinten erreichte der BSV 2, was wiederum auch gar nicht schlimm ist, denn verloren hat in dem Cup noch niemand. Pokale und Andenken gab es für alle, wie immer bei der Siegerehrung von der Familie Wagner mit einer großen Tüte Süßigkeiten überreicht, sodass die verbrannten Kalorien auch wieder aufgefüllt werden konnten.

Die Auszeichnungen Torschützenkönig und bester Spieler gab es für Maxim Böhm vom BSV, der mit 14 Toren so gar nichts anbrennen ließ. Gefolgt von Jenner Zimmermann mit 7 Toren.

Der Pokal des besten Torhüters ging an Joel Fuchs vom SV Karow 96.

Mit Freude hat man auch den Mädchen zusehen können, denn davon waren mit Lucie, Celine, Sarah und Maja in fast jeder Mannschaft eines vertreten und sie haben gezeigt, dass sie das ebenso können, wie die Jungs. Toll!

Nicht zu vergessen sind natürlich die Eltern, die wieder mit einem wundervollen Kuchenbasar dafür gesorgt haben, dass kein Magen leer bleiben musste.

Für die Jugendabteilung setzten sich in der Zwischenzeit die Mitarbeiterinnen von der AOK ein. Mitgebracht hatten sie ein Fußballbalancegerät, wobei man den Ball am Monitor über die Balance ins Tor bringen musste. Feine Preise gab es auch bei der Tombola!

Auch der Campus Blumberg der Docemus Privatschule war zu einer Infoveranstaltung geöffnet, das anschließende Schülercafe auf der Terrasse zu der herrlichen Kulisse des Lenne´ Park hatte genauso leckeren Kuchen im Angebot.

Weiter ging es am Nachmittag mit Fußball, die D- Junioren beim Ernst Wagner Cup Jubiläumsturnier. Das Prozedere der Einfahrt kannten sie ja schon, trotzdem sind sie auch immer noch stolz mit der Feuerwehr zu fahren. Zum Jubiläum gab es auch Jubiläumstrikos für unsere Jungs, die jeder behalten dürfte, gesponsert von Matthias Samel und seiner Firma MS Bau.

Fünf Mannschaften haben teilgenommen, alle waren auch schon mal dabei. Mike Holzwardt mit seiner Mannschaft von RW Werneuchen als unser Dauergast, Atze (Alexander Grünberg) mit den Jungs von der SG Union Klosterfelde, die Mädchenmannschaft der SpG Ladeburg/ Blumberg und die beiden vom BSV. Der Titelverteidiger SV Biesenthal war leider nicht da. Jeder gegen Jeden hieß es. RW Werneuchen machte auch gleich zu Beginn hochmotiviert klar, dass sie den Pokal diesmal mitnehmen wollten. Daran hielten sie auch gnadenlos bis zum Schluss fest. Ohne Punktverlust. Das einzige Gegentor, das sie kassierten war gegen die Mädchenmannschaft. Gegen Klosterfelde sprang nur ein 1:0 Sieg raus, denn die hatten mit Tayib als ehemaligen BSVer den besten Keeper dabei, der Werneuchen zur Verzweiflung brachte.

Die Mädels waren nicht weniger motiviert, mit jeweils einem Unentschieden gegen beide Blumberger Mannschaften starteten sie ganz gut. Mit Gastspielerin Anna hatten sie die beste Spielerin des Turnier an Bord. Eine Top Truppe hatten sie da auf dem Feld, die es den Jungs so gar nicht leicht gemacht haben. Gegen Klosterfelde und Werneuchen reichte es dann aber nicht ganz.

Für den BSV reichte es nur zum Vize, nachdem man gegen die Mädels schon nicht vorwärts kam und die Punkte teilen musste. Zwar haben sie es gegen Klosterfelde besser gemacht und deutlich gewonnen, aber das mit Spannung erwartete Spiel gegen Werneuchen ging dann auch unspektakulär  mit 0:5 deutlich verloren.

Knapp dahinter und mit nur einem Punkt weniger reiht sich auf Platz drei Union Klosterfelde ein, die erst zwei Niederlagen einstecken mussten, aber gegen Blumberg II und die Mädels ihre Sache besser machten und die Punkte mitnahmen.

Der BSV II kam über ein Unentschieden gegen die Mädchen nicht hinaus, weil die Tore einfach nicht fallen wollten und beide auch nicht aufgeben wollten. Gegen Klosterfelde verpassten sie knapp einen Punktgewinn.

Als Torschützenkönig stand Paul Busch vom BSV ganz oben, knapp gefolgt von Luca Grabarek aus Werneuchen.

Die Siegerehrung folgte mit der Eröffnung zur Nacht der Feuerwehren, die mit dem Mannschaftseinlauf begann. Inmitten dieses riesigen Publikums übergab die Familie Wagner auch hier die Pokale und Preise. Zur Krönung des Jubiläums stellten die Jungs von Rot Weiss Werneuchen den Wanderpokal wieder zur Verfügung, um ihn an Silvio Wagner zu übergeben, der ihn jetzt zur Erinnerung an 10 Jahre Ernst Wagner Cup in den Kreis der Familie stellen kann.

Für die nächste Generation gibt es einen neuen Pokal!

Für die D- Junioren war es der letzte Ernst Wagner Cup für die F- Junioren der 1. Im kommenden Jahr übernimmt Steve Göritz und die F- Junioren den Staffelstab, um den Ernst Wagner Cup weiterzuführen.

Danke! für 10 Jahre an Alle, Alle, Alle, die an diesem Cup je mitgewirkt haben und immer dabei waren. Es waren immer tolle Turniere, die die Mannschaften hier gespielt haben, allen Widrigkeiten zum Trotz, auch wenn uns Wildschweine am Vortag schon mal den Platz streitig gemacht haben. Es hat immer Spaß gemacht! Ganz viele helfende Hände haben das über Jahre hinweg immer auf die Beine gestellt und unterstützt und ganz besonders immer Silvio Wagner mit Familie.

Fotos gibt es bei facebook/bsv.blumberg zu sehen. (auch ohne Anmeldung)

 

Steve & Sanny

Verstärkung

Präsentation1

1. Turnier für unsere Kleinsten

IMG_0728

Über ein bemerkenswertes Durchhaltevermögen verfügten die Jungs von unserer G-Jugend bei ihrem ersten Turnier am 25. Juni 2016 in Eberswalde. Weder die brütende Hitze mit Temperaturen um die 35 Grad noch die Überlegenheit der gegnerischen Mannschaften taten ihrer Einsatzfreudigkeit und ihrem Spieleifer einen Abbruch. Erst gegen Ende des Turniers machte ihnen die heiße Wetterlage zu schaffen und sie wirkten erschöpft. Vorher gaben sie bei jedem Spiel ihr Bestes und waren mit Begeisterung dabei. Leider blieben sie bis zuletzt torlos und landeten deshalb auf dem 5. Platz. Zwei von sieben Mannschaften hatten das Turnier vorzeitig verlassen und wurden deswegen disqualifiziert. Bei der Siegerehrung nahmen die Spieler Collin, Matteo, Leo, Tamino, Joshi, Diego, Poldi, Tom, Louis, Yannick und Mika voller Freude und Stolz den Pokal, Medaillen und Urkunde entgegen.

Wir wünschen unserer G-Jugend und dem Trainer-Duo Manuela und Lilli Kaepernick für das nächste Turnier viel Glück!

Die G-Jugend trainiert immer dienstags von 16.30 bis 18.00 Uhr auf dem Blumberger Sportplatz und in den Wintermonaten in der Sporthalle der Blumberger Grundschule.

IMG_0764

IMG_0738

BSV Blumberg vs. Lok Eberswalde 5:0 (1:0)

C. Dobslaff Hattrick BSV gelb

(HG)
Blumberg beendet die Heimsaison mit einem am Ende nicht unverdienten 5:0 gegen Lok und bleibt über die gesamte Saison hinweg als einziges Team der Liga zuhause ungeschlagen. Aus 15 Spielen holte man 13 Siege und 2 Remis (gegen die beiden Glienicker Mannschaften) bei einem Torverhältnis von 58:9. Darauf kann man stolz sein.

Das gestrige Spiel war von beiden Teams mit reichlich Ausfällen des Stammpersonals geprägt. Beim BSV fehlten 16 (!) Spieler der 1. Mannschaft & auch bei Lok war schnell zu sehen, dass viele Leute fehlten. Die Gäste waren nur mit 11 Mann angereist, da man am Samstag 3 Herrenteams an drei unterschiedlichen Orten stellen musste.

In den ersten 20 Minuten war das Spiel ausgeglichen – ohne die ganz großen Chancen – wobei Lok 2x gefährlich aufs Tor des BSV abschloss. Blumberg ergriff mit der Zeit die Initiative, konnte aber kaum zwingende Aktionen herausspielen. Erst kurz vor der Pause war es wieder einmal F. Höhne, der nach einer starken Vorarbeit von M. Hecker das 1:0 für die Hausherren und damit seinen 15. Saisontreffer erzielte.

Zur Pause haderte Lok mit sich selbst und wollte nach Wiederanpfiff verstärkt schon die Defensive des BSV zustellen. Auffälligster Spieler der Gäste an diesem Nachmittag war Jeffrey Temma, der mit seiner Geschwindigkeit für Aufsehen sorgte. Die BSV-Defensive um M. Kuchling und K. Herdam blieb davon jedoch größtenteils unbeeindruckt und klärte die Angriffsbemühungen Loks mit großer Souveränität. Und selbst wenn einer überspielt wurde, waren F. Latendorf und M. Samel bzw. M. Vohrer zu Stelle. Doch der zur Halbzeit eingewechselte C. Dobslaff, der eigentlich für die Tore in der 2. Herrenmannschaft zuständig ist, erlegte die Hoffnungen der Eberswalder im Alleingang. Mit einem lupenreinen Hattrick innerhalb von 25 Minuten sorgte er für die klare 4:0 Führung, ehe P. Gorschiniak in der 89. Minute das 5:0 und sein persönlich erster Saisontreffer gelang.

Am Ende hatte der BSV in der 2. Halbzeit noch einige weitere Möglichkeiten. Die Temperaturen und der Spielstand sorgten bei den Gästen irgendwann dafür, dass Ihnen der Glaube daran fehlte nochmals zurückzukommen.